Skallingen

Die Halbinsel im Watt

Die Halbinsel Skallingen liegt südlich von Blavand Strand im Wattenmeer und steht aufgrund ihrer beeindruckenden Flora und Fauna unter Naturschutz. Mit ihrem langen Sandstrand ist sie ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer weiden hier Kühe und Schafe, und mit etwas Glück können Sie im Watt Seehunde entdecken. Beliebt sind auch die Wattwanderungen von Skallingen. z. B. von Ho zu der kleinen, unbewohnten Insel Langli, von der Sie bei gutem Wetter Esbjerg und die Insel Fanø sehen können.

Die 2000 Hektar große Halbinsel Skallingen entstand erst im Laufe der letzten 400 Jahre durch Sandablagerungen des Meeres, nachdem 1634 eine Sturmflut das Fischerdorf Sønderside auslöschte. Bis vor wenigen Jahren befanden sich auf der Halbinsel noch Minenfelder aus dem zweiten Weltkrieg, die der dänische Staat 2005-2008 für 100 Millionen dänische Kronen (ca. 13 Millionen Euro) räumen ließ.