Filsee

Erleben Sie die dänische Natur einmal Hautnah mit einem Ausflug zum Filsee. Der Filsee war einmal Dänemarks zweitgrößter See mit einem 2000 Hektar großen Areal.
In der Mitte des 1800 Jahrhunderts begannen die Eigentümer den Wasserstand zu senken und der See schrumpfte bis auf eine nur 45 Hektar große Fläche ein.
Die Umgebung wurde zu einer wichtigen Quelle für Bauern, Fischer und Jäger. In den Jahren um 1990 wurde der See zum Naturschutzgebiet erklärt und seit dem ist der Wasserstand wieder gestiegen.

2010 wurde das Filsee Gut vom Aage V. Jensens Naturfond gekauft, deren Aufgabe es ist die landwirtschaftlichen Betriebe in der Umgebung zu kontrollieren und den See wieder in seiner ursprünglichen Größe zu etablieren. Der Filsee ist heute ca. 915 Hektar groß und es wurden Vogelbauten und ein Fahrrad- und Wanderweg angelegt. Die Wiederherstellung des Sees hat zu einem fantastischen Vogelleben in der Umgebung beigetragen, besonders im Herbst wenn die Zugvögel durch Dänemark fliegen. Brutvögel aus den nördlichen Regionen benutzen den Filsee für eine Pause um neue Kräfte zu sammeln, für ihre weitere Reise in den warmen Süden.