Ribe Dom

Unterwegs in der Geschichte Dänemarks

Ribe Domkirke ist nicht nur der älteste Dom, sondern auch – aufgrund zahlreicher An- und Umbauten – die einzige 5 schiffige Kirche Dänemarks. Gleichzeitig ist Ribe der älteste Ort des heutigen Dänemarks. Der Dom ist geprägt durch die wechselnden Stilarten und beherbergt die Grabdenkmäler einiger der mächtigsten Männer des Reiches. Hier findet sich auch Skandinaviens ältestes Epitaph (Denkmal mit Inschrift), das Valdemar Sejr für seinen 1231 verstorbenen Sohn errichtete. 860 baute Apostel Ansgar hier die erste Kirche, 948 wurde das Bistum Ribe gegründet. Etwa zwischen 1150-1250 wurde die Steinkathedrale errichtet. Da es im Gebiet um Ribe keine großen Vorkommnisse an Naturgestein gab, wurde zum Bau des Doms Tuffgestein aus der Rheingegend Deutschlands und Hollands importiert. Erklimmen Sie über 248 Stufen die Plattform des 52m hohen Bürgerturms, der als Wacht- und Sturmglockenturm diente, und genießen Sie die Aussicht über die ganze Stadt und die im Westen liegende Marschlandschaft! Oder lauschen Sie den Domglocken, die täglich um 8 und 18 Uhr Brorsons „Den yndigste rose er fundet“ (Die lieblichste Rose ist gefunden) sowie um 12 und 15 Uhr das Lied über Königin Dagmar spielen.

Der Eintritt zum Dom ist gratis. Die Turmbesteigung kostet DKK 20,- für Erwachsene und DKK 10,- für Kinder.

Adresse
Ribe Domkirke
Torvet
DK-6760 Ribe
Tel.: +45 7542 0618
e-mail: kirken@ribe-domkirke.dk