Angeln

Abschalten, frische Luft und die Ruhe der Natur.

In der Umgebung von Blavand finden Sie verschiedenen Seen, Bäche und Küststrecken, die sich besonders gut zum Angeln eignen. Hier können Sie unter anderem Lachs, Forellen, Stör und Steinbutt fangen.

Der Varde Fluss
Der Varde Fluss bietet einen optimalen Lebensraum für besonders Lachse und Meerforellen. Vor nicht all zu langer Zeit wurden in dem Gewässer die natürlichen Biegungen wieder hergestellt, welche den Fischen optimale Vorraussetzungen bieten ihre Laichgründe zu erreichen. Dies trägt somit zu einem großen und unterschiedlichen Tierleben bei. Im Fluss leben auch Schnäpel, die jedoch unter Naturschutz stehen und nicht gefangen werden dürfen. Entlang vom Varde Fluss finden Sie vielfaches Tierleben und eine wunderbar unterschiedliche Naturlandschaft, welches einer der Gründe ist, daß viele Angler aus ganz Dänemark den Varde Fluss besuchen. Für das Angeln am Varde Fluss benötigen Sie eine Tageskarte und einen Angelschein.

Put und Take Seen
Es gibt mehrere Put und Take Seen in der Umgebung mit sowohl Toiletten, Anordnungen um den Fisch zu säubern, sowie Tische und Bänke. In der Regel bezahlt man pro Stunde. Verbringen Sie z.B. ein paar gemütliche Stunden am Ho Angelsee oder am Kløvergaard in Nr. Nebel. Oder besuchen Sie den Grærup Angelsee und fangen Sie Beluga Stör, Stör und Diamantregenbogen- und Goldforellen. Am Vrøgum Angelsee in Oksbøl finden Sie einen großen Bestand an Forellen, Aal, Karpfen, Barschen und Hechten.

Angeln an der Nordsee
Blavand liegt direkt an der Nordsee und wenn man ein relativ guter Angler ist, kann man mit Vorliebe die Gebiete um Børsmose, Vejers, Henne und Grærup Strand oder entlang des Hvidbjerg Strand bis zum Blavand Leuchtturm erkunden. Hier gibt es gute Möglichkeiten Steinbutt, der Dänemarks zweitgrößter Flachfisch ist, zu angeln. Die Angelsaison streckt sich von Ende April bis Ende September.